Projektbewerbung

Bei dem Regionalbudget handelt es sich um jährliche Mittel des Bundes und des Landes. Das heißt, der Bund stellt am Anfang des Kalenderjahres einen Großteil der 200.000 Euro für LEADER Kraichgau zur Verfügung, die dann an die Projekte in der Region verteilt werden können. Diese Gelder müssen durch die Projektträger im jeweiligen Jahr abgerechnet werden. Da dieses Geld gerecht verteilt werden soll und niemand dabei bevorzugt werden darf, wird ein Datum im jeweils vorhergehenden Jahr festgelegt, bis zu dem die Bewerbungen für das Folgejahr eingereicht werden müssen. Sollten Sie dieses Datum verpassen oder bis dahin mit Ihren Vorbereitungen nicht fertig werden, können Sie sich erst im nächsten Jahr bewerben. Sollten die eingereichten Projekte das zur Verfügung stehende Geld nicht vollständig verbraucht haben, besteht die Möglichkeit einer zweiten Bewerbungsfrist im Laufe des betreffenden Jahres.

Bei den Projekten kann es sich um Investitionen von Kommunen, Unternehmen, Vereinen und auch Einzelpersonen im Aktionsgebiet handeln, die die Entwicklung des Kraichgaus unterstützen. Die Projekte sollten aus den Bereichen Dorfentwicklung (z.B. Dorfplatzgestaltung, Dorftreffpunkte, Freizeitangebote oder Generationenfreundlichkeit), Investitionen in Infrastruktur (z.B. für den Tourismus oder für die Elektromobilität) oder Nah- und Grundversorgung (z.B. Dorfläden, Verkaufsautomaten) kommen. Das Regionalbudget soll vor allem auch die Dorfgemeinschaft stärken, idealerweise in dem sich die Einwohner oder die ansässigen Vereine gemeinsam überlegen, was vor Ort gebraucht wird.

Die eingereichten Projekte dürfen noch nicht begonnen worden sein! Sie müssen aber bereits einen vorangeschrittenen Planungsstand aufweisen, um die weiteren zeitlichen Rahmenbedingungen erfüllen zu können. Die Projektbewerbungen werden vom gewählten Auswahlgremium nach einem transparenten und überprüfbaren Auswahlverfahren anhand objektiver Bewertungskriterien beurteilt, entsprechend ausgewählt und beschlossen. Bitte beachten Sie dabei: da es sich um jährliche Mittel handelt, müssen Sie das Projekt binnen des jeweiligen Kalenderjahres umgesetzt, bezahlt und die Rechnungen rechtzeitig vor Ende des Kalenderjahres bei der LEADER-Geschäftsstelle eingereicht haben, sonst verfällt die Förderung! Grundsätzlich sollten Sie vor einer Bewerbung mit dem Regionalmanagement Kontakt aufzunehmen, um die Förderwahrscheinlichkeit abzustimmen.

Wenige Restmittel für das Förderjahr 2022 verfügbar!

Aufgrund nicht umgesetzter Vorhaben können Restmittel des Regionalbudgets 2022 ausgeschrieben werden.  Es stehen mindestens 19.006,86 EUR zzgl. weiterer freier Mittel am Tag der Auswahlsitzung bereit.

Bewerbungen für die Restmittel für das Förderjahr 2022 werden bis 31.05.2022 (23:59 Uhr) entgegen genommen. Bitte nutzen Sie das Bewerbungsformular am Ende der Seite, das am 01.05.2022 freigeschaltet wird. 

Das Regionalbudget unterliegt dem Jährlichkeitsprinzip. Sollte das Vorhaben ausgewählt werden, ist es bis Ende November 2022 umzusetzen und abzurechnen (Einreichung von bezahlten Rechnungen). Bitte beachten Sie dies bei Ihren Planungen, es gibt keine Ausnahmen. Sollte diese Frist nicht einzuhalten sein, sehen Sie von einer Bewerbung ab.

Auswahlverfahren: Die Projektbewerbungen werden vom gewählten Auswahlgremium nach einem transparenten und überprüfbaren Auswahlverfahren anhand eines Bewertungskataloges beurteilt, entsprechend ausgewählt und beschlossen. Die Auswahlentscheidung findet voraussichtlich am 27.06.2022 statt.

Hinweis zum Bewerbungsformular: In einem zweiten Schritt werden Sie gebeten wichtige Anlagen zum Antrag hochzuladen. Die Formulare finden Sie rechts im Bereich Download. Bitte halten Sie einen Kostenplan, zwei Angebote je Position des Kostenplans und die Bestätigung der Gemeinde bereit. Sobald Sie auf "Abschicken und weiter zum Datei-Upload" klicken, sollte sich ein Fenster öffnen in dem Sie Ihre vorbereiteten Dateien hochladen können. Zugleich erhalten Sie innerhalb weniger Minuten auf die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse eine automatisch generierte Eingangsbestätigung. Sollten Sie diese E-Mail nicht bekommen, ist Ihre Bewerbung nicht bei uns eingegangen. Sollte sich der Hinweis „Bitte haben Sie etwas Geduld. Ihre Anfrage wird gerade bearbeitet.“ nicht innerhalb weniger Sekunden zu einer Bestätigung ändern, hat die Übermittlung nicht funktioniert. Bitte versuchen Sie es erneut. Sollte der Fehler weiter bestehen, wenden Sie sich direkt an uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir kontaktieren Sie dann mit weiteren Informationen zur alternativen Einreichung der Bewerbung.

Bewerbungen von Vereinen sind ein Vorstandsbeschluss, besser ein Beschluss der Mitgliederversammlung, über das geplante Vorhaben beizulegen. Ebenso ist ein Vereinsregisterauszug einzureichen, aus dem die Vertretungsvollmacht für den Verein hervorgeht.

Eine abschließende Prüfung der Unterlagen kann erst erfolgen, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen. Alle Unterlagen müssen am 31.05.2022 vollständig vorliegen. Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Hinweis: Allen Interessenten, die eine Bewerbung eingereicht haben, wird diese unverzüglich und automatisiert nach Absenden des ersten Schrittes per E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bestätigt. Sollten Sie keinerlei Nachricht von uns erhalten haben, melden Sie sich bitte bei uns in der Geschäftsstelle unter Tel. 07265 / 9120-21 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Ihrer Ansprechpartnerin Dorothee Wagner.

Die Veröffentlichung dieses Aufrufes erfolgt auf Beschluss des Vorstandes und unter Vorbehalt der Zustimmung des Auswahlausschusses der LAG.

Bewerbung Regionalbudget


Angaben zum Antragsteller


Angaben zum Projekt

Wenn der Umsetzungsort des Fördervorhabens (z.B. das Vereinsheim) von o.g. Angaben zur Straße bzw. Ort abweicht, geben Sie hier bitte genau an, wo das Fördervorhaben konkret umgesetzt wird. Sollte der Ort keine Straße haben, bitte das Flurstück und die Gemarkung angeben.

 

Alle Fördervorhaben müssen einen positiven Aspekt für unsere Region haben. Geben Sie an, wo durch die Fördermittel in den nachfolgenden genannten Bereichen Verbesserungen erzielt werden. Bitte nur auf das konkrete Fördervorhaben beziehen, nicht auf den Verein oder die Aktivitäten des Antragstellers allgemein. Bereits bestehende Effekte sind ebenfalls nicht anzugeben, nur Verbesserungen die neu entstehen.


 

Ich bestätige, dass es sich um keine Ersatzbeschaffung handelt. Die Anschaffung/das geplante Vorhaben gibt es in dieser Form derzeit noch nicht und es ist kein (auch altes) Exemplar vorhanden, das den gleichen Zweck verfolgt.


Sonstiges

Mir ist bewusst, dass die Förderung nur einen Anteil der Gesamtkosten finanziert. Die Finanzierung des Eigenanteils von 20% der Kosten und der gesamten Mehrwertsteuer ist gesichert (z.B. über Rücklagen, Stiftungsgelder, Spenden usw.). Andere öffentliche Förderprogramme (wie Sportstättenförderung, KFW-Förderung, COSME-Förderung usw.) werden nicht zur Finanzierung des Eigenanteils herangezogen.

Mir ist zudem bewusst, dass die Förderung erst nach Vorlage aller bezahlten Rechnungen ausbezahlt wird und die gesamten Kosten zunächst vorfinanziert werden müssen. Es liegt ein plausibler Finanzierungsplan (z.B. Darlehen oder ausreichend Rücklagen) vor.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Verarbeitung meiner Anfrage gespeichert werden.
Mehr Informationen darüber finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Weiterhin erkläre ich mich damit einverstanden, dass die LEADER-Aktionsgruppe Regionalentwicklung Kraichgau e.V., Schlossstr. 1, 74918 Angelbachtal, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 07265/ 9120-21) Angaben zum Projektträger (Name, Adresse, ggf. Geburtsdatum), Bezeichnung/Beschreibung und Standort (Gemeinde und ggf. Ortsteil, Straße und Hausnummer) meines/unseres Projektes, weitere Angaben zum Vorhaben wie Gesamtkosten sowie die mögliche Höhe der Zuwendung an das Entscheidungsgremium des Vereins und die im Verfahren einbezogenen Landesstellen weitergibt.

Ich erkläre mich einverstanden, dass die LEADER-Aktionsgruppe Regionalentwicklung Kraichgau e.V. Angaben zum Projektträger (Verein, Unternehmen oder Name der Privatperson), die Bezeichnung/ Beschreibung und Umsetzungsort (Gemeinde) sowie die mögliche Höhe der Zuwendung zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit an Kommunalverwaltungen, Presse, Verbände und ggf. weitere Interessenträger übermittelt sowie im Internet, insbesondere auf der Homepage der LEADER-Aktionsgruppe (www.kraichgau-gestalte-mit.de) und im Facebook Auftritt des Vereins, veröffentlicht.

Mir ist bekannt, dass ich das Recht habe, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der auf Grund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Mir ist bekannt, dass die Unterzeichnung dieser Erklärung freiwillig ist und keinen Einfluss auf die Entscheidung über mein Projekt hat. Eine alternative Übermittlungsmethode wird in diesem Fall auf Nachfrage bereit gestellt und kann telefonisch oder per E-Mail bei der LEADER-Geschäftsstelle angefragt werden.

 

Sobald Sie auf "Abschicken und weiter zum Datei-Upload" geklickt haben, sollte sich ein Fenster öffnen im dem Sie Ihre Dateien hochladen müssen. Zugleich erhalten Sie innerhalb weniger Minuten auf die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse eine automatisch generierte Eingangsbestätigung. Sollten Sie diese E-Mail nicht bekommen, ist Ihre Bewerbung nicht bei uns eingegangen. Bitte versuchen Sie es erneut. Sollte der Fehler weiter bestehen, wenden Sie sich direkt an uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir kontaktieren Sie dann mit weiteren Informationen zur alternativen Einreichung der Bewerbung.

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Weiterführende Links:

 Förderrichtlinie

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

BW100 GR 4C Ministerien MELV

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.