Neues Förderprogramm:

Regionalbudget

Bis zum 15.12.2019

für 2020 bewerben!

Hier bewerben

Mitgliederversammlung & Fachveranstaltung der BAG-LAG

Mitte Mai hatte die BAG-LAG (Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen) zur jährlichen Mitgliederversammlung nach Göttingen geladen. In diesem Rahmen war auch der Vorstand der BAG-LAG neu zu besetzen. Unsere Regionalmanagerin, Dorothee Wagner, durfte sich über die Wahl in den BAG-LAG Vorstand und das Vertrauen der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland freuen. Gemeinsam mit fünf Kollegen aus Niedersachsen, Thüringen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern wird sie die wichtige Arbeit der Bundesarbeitsgemeinschaft begleiten.

Naturparkmarkt Eppingen

Am Sonntag, den 12. Mai waren wir mit unserem Infostand beim 1. Eppinger Naturparkmarkt und informierten über unsere Arbeit zur Unterstützung des Kraichgaus. Zahlreiche Besucher interessierten sich für die Förderprojekte der LEADER-Aktionsgruppe Kraichgau und die Arbeit des Vereins. Wie auch beim letzten Mal konnte man wieder sein Glück an unserem Glücksrad versuchen, um kleine Give-aways zu erspielen oder durch erdrehen des Gewinnfeldes die Chance auf einen Buchgewinn zu erhalten. Diese wurden mittlerweile von unserer Losfee gezogen. Sechs glückliche Gewinner aus Eppingen, Elsenz, Heilbronn, Schwaigern, Mühlacker und Bretten konnten aus dem Lostopf gezogen werden. Alle Gewinner werden schriftlich informiert und erhalten ihr Buch über die Geschichte des Kraichgaus oder ein Nachhaltigkeitskochbuch auf dem Postweg.

Treffen regionaler Erzeuger

Bereits zum dritten Mal fanden sich interessierte Erzeuger, Landwirte und Hofladen-Besitzer aus dem Kraichgau zusammen, um sich kennenzulernen bzw. Kontakte zu Kooperationspartnern zu knüpfen. Das Treffen fand dieses Mal im Wildobsthof Mitsch in Sulzfeld statt. Die Teilnehmer konnten sich angeregt austauschen, wie das vielfältige Angebot regionaler Produkte und Dienstleistungen noch besser sichtbar gemacht werden kann und ob eine Förderung über LEADER möglich und sinnvoll sei.

Termine

Datum Thema Ort
25.07.2019 Mitgliederversammlung & Sitzung des Auswahlgremiums mit Projektentscheidung Malsch
01.08.2019 - 15.09.2019 10. Projektaufruf zur Einreichung von Förderprojekten  
23.10.2019 LEADER-Marktplatz & Sitzung des Auswahlgremiums mit Projektentscheidung Gemmingen

Externe Veranstaltungs- und Förderhinweise

Sie finden diese Hinweise interessant? Folgen Sie uns auf Facebook, dort weisen wir regelmäßig auf weitere Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe oder Veranstaltungen hin!

Werden Sie RadGuide für den Kraichgau und den Rhein-Neckar-Kreis! Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis bietet künftig eine ADFC- und BANU-zertifizierte Ausbildung zum RadGuide an. Mit dem Abschließen der Ausbildung darf man sich Natur- und Landschaftsführer(in) für Radtouren nennen und fungiert als Botschafter für die Region, übernimmt neue Wege der interaktiven und erlebnisorientierten Wissensvermittlung, klärt auf, sensibilisiert und zeigt besondere Wegstrecken und Ecken, die Interessierte nicht auf den ersten Blick entdecken würden. Die Ausbildung läuft über mehrere Monate und bereitet auf die Tätigkeit vor. Für wen die Ausbildung geeignet ist und alle Termine finden Sie auf RadGuides.

Schülerwettbewerb des Statistischen Landesamtes zur Europäischen Union! Die Bedeutung Europas in der Welt nimmt zu, dies kann fast jeden Tag in den Nachrichten verfolgt werden. Das Quiz umrahmt die bereits stattgefundene „Europa-Woche“ im Mai und bietet die Möglichkeit, Wissen auf vergnügliche Art zu vermitteln. Als Zielgruppe des Wettbewerbs sind insbesondere Schülerinnen und Schüler der Klassen 8,9 und 10 angesprochen. Aufgabe ist es, 15 Quizfragen per Post oder Internet richtig zu beantworten. Teilnahmeschluss ist der 25. Juni 2019 und es winken attraktive Preise. Schülerwettbewerb Europäische Union

Hofladen des Jahres 2019 gesucht! Die Fachzeitschriften„hof direkt“ und „Top agrar“ suchen den „Hofladen des Jahres“. Bewerben kann sich jeder Hofladen bis zum 29. Juni 2019, der sich besonders in Sachen Warenpräsentation, Engagement für die Mitarbeiter, ein gutes Warensortiment aus eigener Erzeugung oder einfach nur Einzigartigkeit auszeichnet. Der Erstplatzierte erhält ein Preisgeld in Höhe von 1.500 €, dazu ein professionelles Fotoshooting mit freier Verwendung der Bilder. Der zweite Platz ist mit 750 € und der dritte mit 500 € dotiert. Die schönsten Hofläden werden einer breiten Öffentlichkeit in verschiedenen Medien des Landwirtschaftsverlages und im Rahmen der „expoDirekt“ in Karlsruhe am 20. November 2019 präsentiert. Machen Sie auch gern Ihren Lieblingshofladen im Kraichgau auf den Wettbewerb aufmerksam.

Landwirtschaftspreis für unternehmerische Innovationen (LUI)! Die ZG Raiffeisen, Karlsruhe vergibt jährlich gemeinsam mit dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V. und den Landjugendverbänden in B-W den LUI im ländlichen Raum. Prämiert werden können landwirtschaftliche Betriebe, Unternehmenskooperationen und Initiativen & Gemeinden, die etwas tolles umgesetzt haben. Die Auszeichnung ist insgesamt mit bis zu 5.000 € dotiert und wird von einer unabhängigen Jury vergeben. Wichtige Entscheidungskriterien bei der Vergabe des Preises sind unter anderem die Originalität der Innovation, die Marktfähigkeit und die Bedeutung für die Region. Die vollständig ausgefüllten Ausschreibungsunteralgen sind bis zum 30. Juni 2019 einzureichen. Weitere Informationen unter LŸUŸI.

 „Mobilität in Deutschland“ Analysen und Konzepte für ländliche Regionen in Baden-Württemberg. Der ländliche Raum bietet attraktive Arbeits-, Lebens- und Erholungsräume. Um jedoch am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, muss man anders mobil sein als in der Stadt. Wie steht es um den öffentlichen Personennahverkehr, den Rad- und Fußverkehr, die Erreichbarkeit wichtiger Ziele? Anhand der Studie „Mobilität in Deutschland 2017“ mit Fokus auf ländliche Regionen können bei der Veranstaltung, die am 8. Juli in der Stadthalle Leonberg stattfindet Handlungsempfehlungen diskutiert werden. Zum gemeinsamen Dialog lädt die Akademie Ländlicher Raum BW, das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz BW und das Ministerium für Verkehr BW. Anmeldungen sind hier möglich.

Interessante Themenreihe zu Bürgergenossenschaften. Die Sicherung örtlicher Infrastukturen, vor allem in ländlichen Gebieten, wird vermehrt zu einer Gemeinschaftsaufgabe. In der vom baden-württembergischen Genossenschaftsverband organisierten  Veranstaltungsreihe werden passende Lösungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Einsatzgebieten geboten, z.B. im sozialen Bereich oder für Verkehrsangebote. In Form von Vorträgen werden bereits existierende genossenschaftliche Initiativen vorgestellt und ausreichend Raum für den Austausch geboten. Am 15. Juli 2019 findet in Heilbronn eine Veranstaltung mit dem Schwerpunktthema WohnenPlus statt. Anmeldungen sind möglich unter Wir leben Genossenschaft Passwort: Bürgergeno

Wildkräuterwanderung & Genuss im Wildobsthof Mitsch. Die heimische Flora des Kraichgaus bietet, je nach Jahreszeit, unterschiedliche Wild- und Heilkräuter. Silke Mitsch lädt gemeinsam mit Tanja Keller am Samstag, den 27.07.2019 (16 bis 20 Uhr) zum gemeinsamen Sammeln und Erleben ein. Im Anschluss wird Silke Mitsch aus den gesammelten Kräutern ein leckeres Essen zubereiten und Tanja Keller wird mit den Teilnehmern ein individuelles Öl und einen besonderen Essig ansetzen. Die Anmeldung ist bis zum 20.07.2019 möglich unter 07269 / 96 08 140. Preis inkl. Essen und aller Materialkosten: 49 €.

Streuobstpreis 2019 zum Thema „Artenreiches Grünland – Die Farben unserer Streuobstwiese“. Das Land Baden-Württemberg sucht auch in diesem Jahr wieder engagierte Streuobstbewirtschafter, die sich für ein abwechslungsreiches Grünland ihrer Streuobstwiesen einsetzen. Gruppen, Vereine, Verbände, Gemeinden, Initiativen, Schulen und Kindergärten sind eingeladen sich bis zum 31. August 2019 zu bewerben. Zu den Projektbeschreibungen sind auch Fotobeiträge erwünscht, um visuell die Vielfalt der Wiesen beurteilen zu können. Weitere Informationen finden Sie im Streuobstportal Baden-Württemberg.

Kapitalisierung transnationaler Kooperation für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Mit dem Förderprogramm werden Maßnahmen zur Umsetzung von Ergebnissen der transnationalen Zusammenarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg unterstützt. Ziel der Maßnahme ist es, die Weiterverbreitung und bessere Nutzbarmachung von Projektergebnissen in und für KMU nachhaltig zu unterstützen. Zielgruppe der Förderung sind vor allem wirtschaftsrelevante Multiplikatoren bzw. Wirtschaftsförderer, Transferzentren, Kammern, Verbände, wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen und KMU selbst. Die Vorhaben sollten bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Die Höhe der Zuwendung kann zwischen 10.000 Euro und 25.000 Euro pro Vorhaben betragen. Weitere Informationen zur Förderung sind auf den Seiten des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg zu finden.

Neue Förderprogramme für Musiker werden durch die EU aufgelegt. Mit dem Pilotprogramm „Music Moves Europe” testet die Europäische Kommission einen eigenen Förderbereich für den Musiksektor. 2019 sind sechs Pilotausschreibungen geplant, für die insgesamt 3 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Diese Aufrufe (Calls) finden im Laufe des Jahres statt. Darunter sind „Call Professionalisation and Training“ (Veröffentlichung im 2. Quartal 2019), „Call Co-operation of Small Music Venues“ zur Förderung von kleinen (bis 400 Plätze) und innovativen Veranstaltungsorten für Musik (Veröffentlichung im 2. Quartal 2019), „Call Co-creation“ zur Unterstützung von Co-Creation Formaten oder Residenzen für Musiker (Veröffentlichung im 3. Quartal 2019), einen „Call Music Education and Learning“ zur Förderung von Projekten zur musikalischen Erziehung und Bildung (Veröffentlichung im 3. Quartal 2019) sowie zwei weitere. Die genauen Daten der Ausschreibungen sind noch nicht bekannt, Interessierte können sich jedoch bereits jetzt zur Informationsbeschaffung an die Nationale Kontaktstelle für die Kulturförderung der EU wenden.

Wandern mit Wein in Kürnbach! Der traditionelle Weinwandertag mit sechs Probierständen findet am Sonntag, den 8. September ab 10 Uhr in Kooperation mit den Weingütern Plag und GravinO statt. Entlang der Wanderstrecke gibt es Infotafeln zu Rebsorten, zur Bodenbearbeitung und Pflege der Reben, Spielstationen, Infostände usw. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Treffpunkt: Schulstraße, 75057 Kürnbach.

 

 

 

 

Seite 2 von 2

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.