Regionalbudget

für kleine Investitionen in der Region

bis 03. Januar 2022 bewerben!

Weitere Infos

Termine LEADER-Aktionsgruppe Kraichgau

(Termine sind vorbehaltlich der weiteren Entwicklung von Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie)

Datum Thema Ort
15.01.2021 – 01.03.2021 Projektaufruf (geplant)  
27.01.2021 Auswahlausschuss Regionalbudget Bürgerhalle Mühlbach
Ende März Auswahlausschuss LEADER wird noch festgelegt

 

Externe Veranstaltungs- und Förderhinweise

Sie finden diese Hinweise interessant? Folgen Sie uns auf Facebook, dort weisen wir regelmäßig auf weitere Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe oder Veranstaltungen hin!

2020 04 Logo KSTDer zweite Corona-Lockdown ist eine erneute Durchhalteprobe für den Tourismus und für alle, die in dieser Branche arbeiten. Der Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. hat als Dachverband in der Region gerade diese im Blick, die besonders betroffen sind, und möchten alle Betriebe ermutigen nicht den Kopf hängen zu lassen. Geschäftsführerin Christina Lennhof und ihr Team unterstützen alle touristischen Anbieter in den Mitgliedskommunen mit Rat und Tat. Es werden Onlineschulungen zu Themen wie Social-Media oder Outdoor-Active angeboten, damit sich das Wissen für einen guten Marketing-Mix angeeignet werden kann. Die Expertinnen in Bretten geben Tipps für innovative Vermarktungsideen auch während des Lockdowns und bieten selbst eine Erwähnung der Angebote über die gut besuchten Seiten des Vereins auf Facebook oder Instagram an! Liebe touristische Anbieter oder Direktvermarkter, nutzen Sie diese Möglichkeiten! Das Team ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.

 

2020 04 Logo Metropolregion RNDer 6. Wettbewerb „Landschaft in Bewegung“ der Metropolregion Rhein-Neckar für Grünprojekte ist am Start! Gesucht werden Maßnahmen zur Landschaftsgestaltung und -vernetzung, sowie öffentlichkeitswirksame Aktionen in Verbindung mit den Landschaftsprojekten. Beispiele sind die Renaturierung von Gewässern, Vernetzungskonzeptionen für Wander- und Fahrradwege und kulturhistorische oder naturschutzbezogene Projekte. Bewerbungen können von Kommunen oder Institutionen in Kooperation mit Kommunen sowie interkommunalen Projektpartnern eingereicht werden. Die Wettbewerbsunterlagen mit dem Antragsformular für Ihr Landschaftsprojekt finden Sie unter https://www.m-r-n.com/was-wir-tun/themen-und-projekte/projekte/wettbewerb-landschaft-in-bewegung. Einsendeschluss ist der 5. Februar 2021. Es stehen insgesamt 50.000 € für Preisgelder zur Verfügung.

 

2020 04 logo bwbluehtAkteure mit zukunftsweisenden Projekten und Maßnahmen zur Stärkung der biologischen Vielfalt werden vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) gesucht: Kommunen, Landwirtinnen und Landwirte, Imkerinnen und Imker, Streuobstwiesenbewirtschaftende, Jägerinnen und Jäger, Unternehmen sowie Naturinteressierte, privat engagierte Gruppen, Vereine, Schulen und Kindertagesstätten – also alle, die sich für eine bunt blühende, vielfältige und strukturreiche Kommune und Landschaft einsetzen. Noch bis zum 31. Dezember 2020 können diese ihre Projekte mit diesem Anmeldeformular einreichen. Dotiert ist der Wettbewerb mit insgesamt 25.000 €.

 

2020 04 Logo BeteiligungstalerDas Förderprogramm „Beteiligungstaler“ bietet zivilgesellschaftlichen Gruppen die Möglichkeit, Unterstützung für ihr Beteiligungsprojekt vor Ort zu erhalten. Das Programm ermöglicht die Finanzierung von Sachkosten, die während der Durchführung eines Beteiligungsprojekts anfallen. Beispiele sind Einladungsflyer, eine Kinderbetreuung während der Abendveranstaltung oder ein Buffet zum Workshop. Bewerben können sich zivilgesellschaftliche Gruppen aus Baden-Württemberg mit und ohne eingetragene Rechtsform. Die Antragsunterlagen finden Sie unter https://allianz-fuer-beteiligung.de/foerderprogramme/beteiligungstaler. Anträge können noch bis zum 31.12.2020 bei der Allianz für Beteiligung gestellt werden. Es ist ein Zuschuss zur Finanzierung von bis zu 2.000 € möglich.

 

2020 04 Logo DSEEDie Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) hat ein Förderprogramm aufgelegt, um gemeinnützige Vereine und Initiativen, die von der Corona-Krise betroffen sind, zu unterstützen. In den Bereichen Digitalisierung, Nachwuchsgewinnung und strukturschwache Räume können jeweils bis zu 100.000 € Förderung pro Einzelprojekt beantragt werden. Der Eigenanteil beträgt mindestens zehn Prozent. Der Förderzeitraum läuft bis Ende 2020.

 

2020 04 Logo EU InfodeskDer „Infodesk EU-Kulturförderung in der Coronakrise“ informiert über zusätzliche Förderungen der EU und Maßnahmen zur Unterstützung des deutschen Kultur- und Kreativsektors in der und über die Coronakrise hinaus. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Maßnahmen der EU zur Unterstützung, Wiederaufbaumittel der EU mit Bezug zum Kultur- und Kreativsektor sowie ein Ausblick zur EU-Kulturförderung nach 2020.

 

  

2020 04 logo leseclubsDie Stiftung Lesen ist Programmpartner im Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Um die Lesemotivation und die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen in ganz Deutschland zu steigern, werden Leseclubs und media.labs in vielen verschiedenen Kinder- und Jugendeinrichtungen aufgebaut und unterstützt. Möchten Sie auch einen Leseclub gründen, dann bewerben Sie sich auf der Internetseite der Leseclubs. Bewerben können sich alle Einrichtungen, die Zugang zu Kindern und Jugendlichen im Alter von 6-12 Jahren haben.

 

2020 04 Logo WissenswandelMit dem Förderprogramm „WissensWandel“ unterstützt der Deutsche Bibliotheksverband Bibliotheken und Archive bei ihrer digitalen Weiterentwicklung. Das Programm ist Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Ziel ist es, den Zugang zu Angeboten und Beständen zukünftig auch unabhängig von einer Nutzung vor Ort in größerem Umfang als bisher zu sichern, neuartige (digitale) Formate der Wissens- und Informationsvermittlung zu entwickeln und ein nachhaltiges hybrides Angebotsportfolio mit einer Kombination aus digitalen und analogen Services dauerhaft und flächendeckend zu etablieren. Bewerben können sich öffentlich zugängliche Bibliotheken und Archive in kommunaler, kirchlicher, freier oder sonstiger nichtstaatlicher Trägerschaft sowie Organisationen, die im Bibliotheks- und Archivbereich für die Aus- und Fortbildung zuständig sind. Die Mindestantragssumme beträgt 10.000 €. Bewerbungen können über ein Online-Antragsformular eingereicht werden. Das Auswahlverfahren endet, wenn alle Mittel vergeben wurden, spätestens jedoch am 31.1.2021.

 

2020 04 Logo BBSRWer mitentscheiden kann, wie öffentliche Gelder eingesetzt werden, der engagiert sich eher für die Entwicklung in seiner Gemeinde. Genau das ist die Idee von Verfügungsfonds. Vorschläge von Bewohnern, lokalen Vereinen und so weiter lassen sich damit kurzfristig umsetzen. Bisher wurde dies vor allem in großen Städten angewandt. Doch wie gelingen Verfügungsfonds auch in kleineren Kommunen? Darüber informiert eine neue Arbeitshilfe des BBSR, die kostenlos zum Download bereit steht. Hier finden sich auch Checklisten und Beispiele für den Einstieg in diese Form der lokalen Demokratie.

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

BW100 GR 4C Ministerien MELV

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.