Frühlingshafte Tipps für Ausflüge im Kraichgau: In den vergangenen Monaten konnten durch das Regionalbudget geförderte Projekte im Kraichgau fertig gestellt werden, die sich als ideale Ziele für Ausflüge im Frühjahr anbieten. Ein Grund um einige vorzustellen.

Der Letzenberg-Tierpark in Malsch ist eine geschätzte Attraktion für unzählige Besucher und verlangt seit seinem Bestehen kein Eintrittsgeld. Nun wurde der dortige Spielplatz zu einem modernen Mehrgenerationenspielplatz umgestaltet. Das "Schaukeln" wird zum gemeinsamen Erlebnis für (Groß-)Eltern und Kinder, ein Spielturm wurde errichtet und eine gemütliche Sitzecke zum Ausruhen geschaffen. Momentan ist der Tierpark noch geschlossen, da die ehrenamtlichen Mitarbeiter die notwendigen Kontrollen nicht leisten können. Sobald die Corona-Verordnungen es zulassen, freut man sich, Besucher wieder willkommen zu heißen. Informationen dazu finden Sie über die Social Media Seiten des Tierparks.

In Kraichtal kann mit einer neuen Broschüre die Region erwandert werden. Damit wurde die bereits bestehende Wanderwegebeschilderung ergänzt und es können die zahlreich eingehenden Nachfragen nach Informationsmaterial zu den Wanderungen bedient werden. Die Broschüre "Zu Fuß! Wandern in Kraichtal“ mit zehn ausgeschilderten Wandertouren in Kraichtal jeweils mit Kurzbeschreibung und Karten sowie einer Übersichtskarte kann über die Stadtverwaltung Kraichtal bezogen werden.

Im Kraichtaler Ortsteil Gochsheim hat die dortige Forellenzucht Ernst wetterfeste Ausstattung in Form von Pavillons und Zubehör angeschafft. Damit können nun Verkostungen der Forellenprodukte für Gruppen vor Ort am Teich angeboten werden. Bei einer Führung durch die Zuchtanlage gibt es außerdem spannende Informationen zur zwei Jahre dauernden Aufzucht der Forellen, zur Arbeit an den Teichen und zur Pflege der Fische. Informationen zur Buchung der Verkostungen finden Sie auf der Homepage der Forellenzucht Ernst.

Im Sinsheimer Ortsteil Dühren laden nun am Standort des keltischen Fürstinnengrabes Bänke und eine Informationstafel Besucher zu einer informativen Rast auf einer Wanderung oder einem Spaziergang ein. Mit eingebunden in dieses Regionalbudget-Projekt wurde die von Schülern zusammen mit dem einheimischen Künstler Paul Berno Zwosta entworfene und gestaltete Stele der Dührexine.

Der Dorfplatz in Zaisenhausen hat neue Ausstattungselemente erhalten. Die kleinen Anwohner erfreuen sich jetzt an einem Sonnenschutz über ihrem Wasserspiel. Für Anbieter regionaler Erzeugnisse und Vereine wurden Marktstände angeschafft, um die Gastronomie weiter zu beleben. Neue Sitzgruppen, Sonnenschirme, Bistrotische und Liegestühle regen zum Verweilen an. Der Dorfplatz lädt somit das ganze Jahr über im Herzen von Zaisenhausen auch auswärtige Besucher zum Rasten, Verweilen und Begegnen ein.


Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

BW100 GR 4C Ministerien MELV

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.